Startseite

Ligeneinteilung

 

Die vorläufige Ligeneinteilung Landesliga (Rheinland), neun Mannschaften:

BBC Horchheim 2, BBV Lahnstein, Bürgerverein Burgbrohl, DJK Andernach, MJC Trier 2, SG Lützel-Koblenz 3, Trimmelter SV (Absteiger Oberliga), TSV Emmelshausen und TuS Treis-Karden (Absteiger Oberliga.

Aus den Bezirksligen Trier und Koblenz sind wohl keine Aufsteiger gekommen.

Erster Spiel ist am 15. September bei Trimmelter SV, das erste Heimspiel findet am 20. Oktober im Lokalderby gegen Andernach statt. Das letzte Saisonspiel ist am 23. März (2019) bei der SG in Koblenz.

Alle Angaben ohne Gewähr!

Quelle: basketball-bund.net

Wir trainieren und werden von SWR gefilmt

 

Während einer Trainingseinheit hatten wir ein SWR-Team zu Besuch. Es begleitete einen ganzen Tag unseren Spielertrainer und Geschäftsführer Philipp Reiswich.

Quelle: SWR.de

BVRP-Pokal: Sieg für Koblenz und Trier

 

Damen

Halbfinale

MJC Trier - 1. FC Kaiserslautern 67:49 (41:24)

BBC Horchheim - ASC Theresianum Mainz 55:71 (25:48)

Platz 3

1. FC Kaiserslautern - BBC Horchheim 56:66 (21:40)

Finale

MJC Trier - ASC Theresianum 82:73 (33:37)

 

Herren

Halbfinale

1. FC Kaiserslautern - BBC Montabaur 111:51 (57:26)

SG Lützel-Post Koblenz - MJC Trier 92:61 (52:34)

Platz 3

BBC Montabaur - MJC Trier 64:71 (36:35)

Finale

1. FC Kaiserslautern - SG Lützel-Post Koblenz 85:90 (39:46)

 

Glückwünsche nach Koblenz und Trier!

BVRP-Pokal: Auslosung Top-Four

 

Die Halbfinalpaarungen des BVRP-Pokals wurden am 21. April in Kaiserslautern ausgelost.

Damen:

DJK/MJC Trier - 1. FC Kaiserslautern (14 Uhr)

BBC Horchheim - ASC Theresianum Mainz (18 Uhr)

Herren:

1. FC Kaiserslautern - BBC Montabaur (16 Uhr)

SG Lützel-Post Koblenz - DJK/MJC Trier (20 Uhr)

Kommende Spielzeit

 

Kurze Info zur Zusammenstellung der Liga in der kommenden Spielzeit:

Die Landesliga ist zweigeteilt in die Bereiche – Rheinhessen-Pfalz (Bezirke Rheinhessen & Pfalz)- Rheinland (Kreise Koblenz & Trier).
Jede Liga besteht sowohl bei den Herren als auch den Damen grundsätzlich aus 10 Mannschaften, wobei die Damen im Rheinland in einer Nord- und Südgruppe getrennt spielen.
Der Tabellenerste erlangt das Recht, in die Oberliga Rheinland-Pfalz / Saar aufzusteigen. Sollten mehr als 2 Plätze in dieser Liga frei sein, wird zwischen den beiden Tabellenzweiten eine Relegation ausgetragen. Die beiden Tabellenletzten der Landesliga steigen in die jeweilige Bezirksliga ab (Rheinhessen-Pfalz: Pfalz oder Rheinhessen / Rheinland: Koblenz oder Trier).
Spielleiter in Rheinhessen-Pfalz ist Johann Ammon und im Rheinland ist dies Jakob Mohrs.

Quelle: bvrp.de

Meister wurde Absteiger TVG Trier, sie steigen in die Oberliga Rheinland-Pfalz auf. Absteiger sind Trimmelter SV 2 und SG Emmelshausen/Buchholz. Aus der Oberliga kommen Trimmelter SV und Tus Treis-Karden. Meister in der Bezirksliga Koblenz wurde BBV Lahnstein 3, darf aber nicht aufsteigen, da die erste Mannschaft in der Landesliga spielt. Gleiches gilt für den Meister der Bezirksliga Trier, Trimmelter SV 3. Ob nun der Tabellenzweite (oder gar der Dritte) als Nachrücker aufsteigen wird/kann/darf, entzieht sich unserer Kenntnis.

Sommerpause

 

Da die Saison nun beendet ist, wird das Training auf ein Minimum reduziert. Die einzige Trainingseinheit der Herren findet mittwochs im Sportzentrum Brohltal (Niederzissen) ab 19:00 Uhr statt. Interessierte Spieler (und auch Anfänger) können gerne vorbeikommen.

Nachholspiel am Ende der Saison

 

Nachdem die Saison schon beendet war, mussten die Burgbrohler noch einmal ran. Das Heimspiel gegen MJC Trier 2, welches ausgefallen war, wurde nachgeholt. Das Heimteam konnte bis auf die beiden Langzeitverletzten auf alle Spieler zurückgreifen, die Gäste waren mit neun Spielern angereisst. Burgbrohl war nicht gewillt, das Spiel als Freundschaftsspiel anzusehen, konnte man in der Tabelle mit einem Sieg noch einen Platz nach oben klettern. Zu Anfang verlief das Spiel gleichauf, erst nach zwei Dreiern konnte man sich einen kleinen Vorsprung aufbauen, welche die Gäste aber mit sechs Punkten in Folge wieder zunichte machten. Viertel eins endete 14:14. In den zweiten zehn Minuten gingen die Gäste aus Trier immer wieder in Führung, wobei diese aber  maximal vier Punkte betrug. In den letzten zwei Minuten trafen Kondratovets (zwei Dreier in Folge) und Sinkevicius (zwei Zweier hinterher), erzielten damit einen 8:2-Run zur 37:33-Halbzeitführung. Im dritten und vierten Viertel wurde diese kontinuierlich ausgebaut, mehrere kleine Zwischenspurte (sieben, sechs und fünf Punkte in Folge) sorgte dafür, dass man mit 14 Punkten Vorsprung in das letzte Viertel ging. Die Trierer machte es noch einmal spannend, als sie zwischen der 31. und 33. Minute drei Dreier versenkten. Die Antwort der Heimmannschaft kam prompt, sechs Punkte in Folge und vier Minuten lang keinen Gegenkorb kassiert. Center Dirk Scholz schaukelte dann den Sieg heim mit sechs Punkten in den letzten drei Minuten. Mit 82:66 verabschiedeten sich die Brohltaler Richtung Sommerpause.

Kondratovets hatte (wiederholt) die meisten Punkte gesammelt, 31 (fünf Dreier), P. Reiswich (drei Dreier) und Sikevicius folgten mit 17 bzw. 13 Punkten. Bei den Trierern rage Justus Schuh heraus, er erzielte 21 Punkte.

Die erste Saison in der Landesliga beendeten wir als Tabellensechster (der direkte Vergleich mit Horchheim 2 wurde gewonnen). Ein bis zwei Spiele hätte man eventuell mehr gewinnen können, drei mal hat man haushoch verloren und mit Kondratovets wieder den Topscorer der Liga (36.4 Punkte/Spiel) im Team gehabt.

Bedanken möchten wir uns bei der KG Burgbrohl, der Tanzsportgruppe Meninas aus Westum, den Trommlern aus Dubai und den treuen Fans, welche uns daheim lautstark unterstützen und wir auch auswärts immer begrüßen konnten. 

Auswärtsfahrt nach Koblenz

 

Das letzte Auswärtsspiel der Burgbrohler fand im Koblenz statt, Gegner war die dritte Mannschaft der SG Lützel-Post, trainiert von Ralph Weiler. Für beide Mannschaft ging es eigentlich nur noch darum, die 40 Minuten über die Bühne zu bringen: Burgbrohl hatte den Klassenerhalt geschafft, die Koblenzer standen im gesicherten Mittelfeld. Das erste Viertel war wenig aufregend, wenig Punkte wurden erzielt, 11:11 endete es. Im zweiten Spielabschnitt konnten sich die Brohltaler ein wenig absetzen und einen Vorsprung von sieben Punkten herausspielen, mit 34:27 ging man in die zehnminütigen Pause. Diese kam den Gastgeber entgegen, denn sie kamen aus der Kabine heraus und verkürzten den Rückstand. Vor dem letzten Abschnitt hatten sie nur noch vier Punkte Rückstand. Die letzten zehn Minuten hatten es in sich, keine der beiden Mannschaften konnte wesentlich absetzen. Die Entscheidung fiel in den letzten 100 Sekunden. Die Burgbrohler machten keine Punkte mehr, die Koblenzer neun, wobei Timo Prager der Matchwinner war: er verwandelte sicher seine Freiwürfe. 75:83 lautete das Ergebnis, den Koblenzer war Prager mit 35 Punkten der beste Spieler, auf Seiten Burgbrohls war wie gewohnt Kondratovets der fleissigste Punktesammler mit 50 Punkten (u.a. neun Dreier).

Einen großen Dank gilt den zahlreich mitgereisten Fans der Gäste, welche uns abermals lautstark unterstützten.

Heimspiel gegen Meister

 

Beim vorletzten Heimspiel der Saison traf man auf den TVG Trier, welche an Wochenende vorher Meister geworden war. Man wollte nicht wie im Hinspiel unter die Räder geraten (57:94), was auch gut gelang. Das erste Viertel konnte man offen gestalten und es endete mit einem knappen Rückstand (23:24). Ein 10:0-Zwischenspurt der Gäste sorgte dafür, dass man mit einer 12-Punkte-Führung in die Halbzeit ging (43:31). Das dritte Viertel war nicht so punktereich, 17:12 endete es zugunsten der Gastgeber. In den letzten zehn Minuten gaben die Gäste wieder Gas und gewannen am Ende 76:60.

Beide Mannschaften traten dezimiert auf, für die Gastgeber konnten nur sechs gesunde Spieler auflaufen, die Trierer Gäste hatten einen Spieler mehr im Kader.

Viel Erfolg in der Oberliga wünschen wir der TVG Trier!

Auswärts in Emmelshausen

 

Das Auswärtsspiel zum Mitaufsteiger Emmelshausen/Buchholz musste das Team ersatzgeschwächt antreten, nur sieben Spieler standen Trainer Reiswich zur Verfügung. Das erste Viertel verschliefen die Spieler, der Gastgeber hatte sich einen acht-Punkte-Vorsprung erspielt (28:20). Im nächsten Viertel lief es ein wenig besser, der Rückstand verringerte sich zur Halbzeit auf drei Punkte (45:48). In der 28. Minute gingen die Gäste zum ersten Mal in Führung, mit 73:69 ging man in das letzte Viertel. Nachdem man neun Punkte vorne lag, kam ein kleines Tief, das Heimteam machte acht Punkte in Folge und schaffte wenig später den Ausgleich. Erst in den letzten zwei Minuten entschieden die Burgbrohler das Spiel für sich, ein 9:0-Lauf sorgte für den 95:87-Auswärtssieg, den zweiten der Saison.

Mit der Sechser-Rotation und einer geschlossenen Mannschaftsleistung hatte man sich den Sieg erkämpft und konnte die Rückfahrt entspannt angehen.

Das kommende Spiel findet am Samstag (20 Uhr) statt, der Tabellenführer aus Trier (TVG) ist zu Gast.

 

Nachtrag: Das Spiel wurde 20:0 für uns gewertet. Der Gastgeber hatte einen Spieler nicht regelkonform eingetragen.

Nachholspiel

 

Das Heimspiel gegen BBV Lahnstein, welches wetterrungsbedingt im Dezember ausgefallen war, wurde am Sonntag nachgeholt. Zur Halbzeit lagen das Heimteam mit nur vier Punkten zurück. Die zweite Halbzeit verlief weniger gut, leider kassierte man 61 Punkte uns erzielte selber nur 15; Endstand 52:102.

Bedanken möchten wir uns bei den Meninas für die tolle Unterstützung und ihren Tänzen, bei der trommelstarken KG Burgbrohl und bei den zahlreich erschienenen Zuschauern.

Media

Kurzmitteilungen

 

Niederlage der Baskids Brohltal im Auftaktspiel gegen SG Lützel-Post Koblenz

Die U12 der Burgbrohler Basketballer mussten am ersten Spieltag direkt gegen das im Vorjahr ungeschlagene Team aus Koblenz Lützel ran.

In der vergangenen Saison besiegte man alle Mannschaften deutlich, sodass eine schwere Aufgabe für die Minis aus Burgbrohl bevorstand.

Unter den Augen vieler Eltern merkte man die Nervosität und Unsicherheit der Burgbrohler Kids an.

Durch viele Schnellangriffe und leichten Punkten baute sich die Mannschaft um Trainer D. Hild einen guten Vorsprung aus.

Am Ende war es dann ein doch sehr deutlicher Sieg von 7:99 (4:51) für die Mannschaft aus Koblenz-Lützel.

,, Trotz der hohen Niederlage werden die Kids den Kopf nicht hängen lassen. Für alle war es das erste Spiel überhaupt. Wir werden weiter an den Schwächen arbeiten und versuchen uns zu steigern. ‘‘ , so Trainer Lars Rupprecht.

Die Schützen für Burgbrohl waren Julia Reiswich (4 Punkte) und David Philippi (3 Punkte).

IBBC - Brohltal lädt ein

 

Wir laden Spieler zu einem Probetraining zu jeder Zeit ein. Für die Förderung des Basketballs im Brohltal sind Spieler für den Herrenbereich, sowie Nachwuchs für den zukünftigen Jugendbereich und Damenbereich herzlich eingeladen.  

Bei Fragen melden Sie sich beim Trainer oder kommen Sie zu einem Probetraining vorbei.

Ihr IBBC-Brohltal Team

News

Test 1,2,3

Mal schauen, was passiert, wenn wir hier was hinschreiben!

23. August 2015

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft der Herren ist auch in ihrem dritten Spiel beim ERGO Supercup in Hamburg ungeschlagen geblieben. Gegen die Türkei gab es nach katastrophalem Start und sensationeller Aufholjagd einen. ..[mehr]